Projekt der Woche: Symphony Boumboum

 

Bescheidenheit ist Captain Franks Sache nicht. Die vier Berner Musikanten erfrechen sich, bekannte Popsongs als fehlerhaft zu bezeichnen und zu verbessern.

 

So schrauben sie beim italienischen Gassenhauer «Felicita» radikal das Tempo herunter und garnieren den Song mit dem metallischen Klang einer Kehrichtschaufel oder interpretieren «Voyage, voyage» gänzlich ohne Synthesizer.

 

Nun knöpfen sich die selbsternannten Helden der Liederkorrektur die Klassik-Giganten Mozart, Vivaldi, Grieg und Konsorten vor und basteln zeitgenössisches Boumboum damit.

 

Die Gruppe, die sich in erster Linie als Live-Band versteht, spielt im In- und Ausland, in Konzertlokalen, Kneipen und manchmal auf der Strasse. Mikrofone und Verstärker sind dabei überflüssig, eine handvoll akustischer Instrumente genügen vollauf. Dass ihr Publikum nach einem Konzert emotional erneuert und beglückt nach Hause geht, ist weit herum bekannt.

 

In dem Sinne wünschen wir euch frohe Festtage mit unserem Projekt der Woche!

 

Comment

*:
*: